fox eats space 29/30/31.3.

"Lieder" "&" "Lesung" | Les Trucs und Nis Momme Stockmann

dj zink&lotto aprés

29.3. kki, flensburg
30.3.  golem, hamburg
31.3.  theater hannover, cumberlandsche galerie

FUCHS FRISST  WELTRAUM

Nis-Momme Stockmann und Les Trucs singen eine Geschichte. Sie handelt vom Ende der Welt. Oder von etwas ganz anderem. Die Hauptsache ist, alle kommen und sitzen ruhig auf ihren Stühlen und hören gefälligst, was die da zu singen und zu sprechen und zu spielen haben! Oh wie seltsam schön das klingt! Ist das eine Glocke? Guckt da ein Eichhörnchen hinter dem Gebüsch hervor? Während die Zwillingsgeschwister von Les Trucs hinter einem Tisch gedeckt mit futuristisch anmutenden Geräuschgeräten sitzen, welche esoterisch
wabernde Klangflächen aus Weltraumschiffpilotenkanzeln mit Exolinguistik verblenden, reiht Nis-Momme Stockmann Worte und Zeichen aneinander, welchen ein fremdartiger Sinn innewohnt. Dann, plötzlich springen alle auf und tanzen das Buchstabenballett, welches in einen Vokalkanon mündet.
Da lässt es sich auch gut und einfach mitsingen.

JILL DER BERG ER TRÄGT GERN HUT

http://kki-flensburg.de/show.php
http://golem.kr/?p=1465
http://www.schauspielhannover.de/schauspiel/index.php?m=kalender&f=03_werkdetail&ID_Vorstellungsart=0&ID_Stueck=332&ID_Vorstellung=3243